Die respiratus Akademie GmbH wurde gegründet, um den steigenden Bedarf an qualifizierten Pflegepersonal in der außerklinischen Intensivpflege besser decken zu können. Aus der jahrelangen Erfahrung der Referenten in der Betreuung von Wohngruppen und der klinischen Erfahrung heraus zeigte sich, dass gerade die Symbiose von Theorie und Praxis den größten Benefit für die zu betreuenden Patienten und das Pflegepersonal bringt. In diesem Sinne sind sowohl der hier angebotene Basiskurs zur "Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung" als auch Expertenkurs zum "Pflegeexperten für außerklinische Beatmung" aufgebaut. In beiden Basiskursen ist die S2k-Leitlinie eingebaut und die Inhalte durch praktische Anteile vertieft. In den Workshops wie „MegaCode Training am Phantom“, gegenseitige „FEES“ Untersuchungen, Trachealkanülen- und SPK- Wechsel am Phantom aber auch der Umgang mit Portsystemen werden Ihnen nach dem Kurs zusätzlich Sicherheit in der täglichen Arbeit geben. Auch verschiedene Möglichkeiten von Medikamentenapplikationen und deren mögliche Sondengängigkeit werden Sie in Theorie und Praxis erfahren. Weiterhin finden Übungen direkt an den meist verwendeten Beatmungsgeräten statt, für die Sie eine Geräte-Einweisung nach MPG erhalten. Um das Wissen hoch effizient vermitteln zu können, finden die Workshops in Kleinstgruppen (3 Pers.) statt. Dies, aber auch die verschärften Hygienerichtlinien, sind Gründe, dass die Teilnehmerzahl auf max. 14 beschränkt ist.

Damit wir allen Teilnehmern und deren unterschiedlichen Lernverhalten gerecht werden bieten wir den Basiskurs in zwei zertifizierten Varianten (KNAIB und DIGAB) an.

Für Fragen steht Ihnen das respiratus Team gerne zu Verfügung.